Der NRW LogoGutachterausschuss    
für Grundstückswerte
in der Stadt Essen

essen kollage

Der Gutachterausschuss ermittelt jährlich für den Bereich des Stadtgebiets Essen bezogen auf den 1. Januar Bodenrichtwerte gemäß § 196 BauGB.

Der Bodenrichtwert ist ein aus Grundstückskaufpreisen ermittelter durchschnittlicher Lagewert für den Boden. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche (€/m²) eines Grundstücks, dessen Eigenschaften für das Gebiet typisch sind (so genanntes Bodenrichtwertgrundstück). Bodenrichtwerte beziehen sich stets auf unbebaute Grundstücke. In bebauten Gebieten werden Bodenrichtwerte mit dem Wert ermittelt, der sich ergeben würde, wenn der Boden unbebaut wäre (§ 196 Abs.1 BauGB).

Der Bodenrichtwert ist ausdrücklich kein Verkehrswert. Unterschiede des zu bewertenden Grundstücks in den wertbestimmenden Eigenschaften der Bodenrichtwertzone wie topografische Beschaffenheit, Lage in der Zone, Zuschnitt oder Erschließungszustand bewirken Abweichungen seines Verkehrswertes vom Bodenrichtwert.

Sie können die Bodenrichtwerte im Internet über BORISplus.NRW kostenfrei einsehen und auch als Dokument herunterladen.

                Logo BORISplus.NRW

Für Bodenrichtwerte aus zurückliegenden Jahrgängen, die nicht auf BORISplus.NRW zu finden sind, können Sie beim Gutachterausschuss eine schriftliche Bodenrichtwertauskunft beantragen. Dafür ist eine Gebühr von 46,- € zu entrichten. Diese Gebühr gilt auch für alle nicht auf BORISplus.NRW enthaltene Daten wie z.B. zurückliegende Grundstücksmarktberichte. Entsprechende Beantragungsformulare finden Sie auf unserer Downloadseite.

Go to top